BODENAUFBAUTEN FÜR HOLZBÖDEN – LÖSUNG FÜR HOLZBÖDEN WELCHE MEHRERE WOHNUNGEN VERBINDEN

Komplette Lösung des Bodenaufbaues für Holzböden in Trockenbauweise welche mehrere Wohnungen verbinden. Diese Lösung garantierte besten Schallschutz. Die Lösung hat die Eigenschaft, dass Teil der Dämmung ober der Decke positioniert ist und ein anderer Teil unter der Decke um optimale Werte zu erhalten. 

Dieser Bodenaufbau beginnt mit dem Rieselschutzpapier RSP worauf 2 verschiedene Dämmmaterialien verlegt werden können. Erstens: die Holzfaserplatte PAVAPOR 22/21 mm Diese Holzfaserplatte  hat die Aufgabe den Boden thermisch und akustisch zu isolieren. . Diese Platte kann hohem Gewichten standhalten und daher können mehrere Bodenaufbauten darauf verlegt werden. Alternativ kann aber auch Marmorsplit geschüttet werden (1550 kg/m³). Die Mindestdicke beträgt 30 mm. Über dieser Platte wird wieder das wasserdichte Rieselschutzpapier RSP verlegt und darauf eine Gipsfaserplatte von Fermacell (Mindestdicke 10 mm).

Unter der Holzdecke hingegen wir dieser Bodenaufbau mit dem Dämmstoff NATURATHERM oder NATURAFLEX bestückt. Beide Holzfaserplatten haben die natureplus Zertifizierung und haben beste Dämm- und Schallschutzeigenschaften.

Unter diesen Dämmstoff wird dann eine Gipsfaserplatte  befestigt.

Aufbau der Lösung

1 fermacell – Gipsfaserplatte 10 mm
2 NATURATHERM/NATURAFLEX - Holzfaserplatte (Dicke > 60 mm)
3 RSP – Rieselschutzpapier
4 Rauhschalung
5 Marmorsplitt (1500 kg/m3) > 30 mm
6 PAVAPOR – Holzfaser für besten Schallschutz di legno, 22/21 mm
7 RSP – Rieselschutzpapoer
8 Estrichplatten, 25 mm
9 Fußboden