NATURAKALK PROTECT I

Oberputz auf Basis organischer Bindemittel

Produkteigenschaften

Kunstharzoberputz auf auf Basis organischer Bindemittel zur Fassadenbeschichtung schützt wirkungsvoll gegen äußere Witterungseinflüsse und ist zugleich wasserdampfdurchlässig.
Neben mineralischen Bestandteilen beinhaltet der Oberputz auch eine Silikonharzemulsion, welche sich mit dem Putz vermischt und diesem vielfältige Eigenschaften verleiht. Der Oberputz erhält dadurch eine deutlich höhere mechanische Stabilität und Dichte. Das Produkt ist gebrauchsfertig.

Vorteile

  • hoch wasserabweisend
  • witterungsbeständig
  • schlagregensicher
  • dekorativ
  • ideal für Wände mit aggressiven Umweltbelastung
  • antistatisch, selbstreinigend, resistent gegen Smog und Mikroorganismen

Inhaltsstoffe

Wasserverdünnbares Siliconharz, Acrylatdispersion, selektierter Marmorsand, Füllstoffe, Additive und Pigmente

Anwendungsbereich

✔ außen
✔ auf verputzten massiven und/oder gedämmten Fassaden
✔ auf mineralischen und organischen Untergründen
✔ im Spritzwasserbereich einsetzbar
✔ nicht geeignet für horizontale oder geneigte Flächen mit Bewitterung

Technische Eigenschaften

Eigenschaft Matt
Viskosität Thixotrop
Dichte 1,70 - 1,74 kg/dm3 (UNI 8910)
Festkörper 83,80% (UNI 8906)
Schmutzannahme <3 (3) ΔE (UNI 10792)
Alkalische Beständigkeit Hervorragend (UNI 10795)
Farben siehe Farbtonkarte – Kodex M
Lichtechtheit 7 (vorzüglich) - 8 (hervorragend) DIN 54.003
Wasserdampf-Diffusionsstromdichte Klasse V2
Durchlässigkeit für Wasser (W) Klasse W3
Zugfestigkeit fh = 0,4 MPa
Wärmeleitfähigkeit (λ 90%) 0,93 W/mK
pH-Wert 7,6 - 8,9
Verarbeitungstemperatur von 5° C bis 35° C
Lagerstabilität 12 Monate (frostfrei)
Lieferung in Kübeln zu 25 kg
Referenz Norm UNI EN 15824

Verarbeitung

Das Produkt wird mit einer rostfreien Stahltraufel gleichmäßig auf Korngröße abgezogen. Die Strukturierung erfolgt mit einer harten Plastiktraufel oder einem PU-Reibebrett.
Zur Vermeidung von Farbabweichungen empfehlen wir, den Materialbedarf für ein ganzes Objekt in einer Charge zu bestellen.
Nicht bei direkter Sonnenbestrahlung, Regen oder Wind verarbeiten.
Verarbeitungstemperatur: +5 - 35° C

Vorbereitung des Untergrunds

Der Untergrund muss fest, trocken, sauber und  tragfähig sein. Feuchte bzw. nicht vollständig abgetrocknete Untergründe können zu Schäden wie z.B. Blasenbildung und Rissen in den nachfolgenden Beschichtungen führen.
Vorhandene Beschichtungen auf Tragfähigkeit prüfen. Nicht tragfähige Beschichtung entfernen.

Zubereitung

Gebrauchsfertiges Produkt. Bei Bedarf mit wenig Wasser auf gewünschte Verarbeitungskonsistenz einstellen. Vor dem Verarbeiten mit Spachtel, Mauerkelle oder  langsamen Rotor-Quirl vorsichtig und gut aufrühren. Während der Verarbeitung den gemischten Oberputz öfters durchrühren, um ein Absetzen der Körnung zu vermeiden.