ProCrea® SILIKATGRUNDIERUNG

Silikatgrundierung zur Vorbereitung saugender und/oder glatter Untergründe vor Auftrag von ProCrea® Putz oder ProCrea® Edelputz.

Anwendungsbereiche

Nur auf mineralischen Untergründen wie:

  • Kalk
  • Kalkzement-, Lehm-, und Gipsputze
  • Lehmplatten und -steine
  • Porenbeton
  • Gipskarton-, und Gipsfaserplatten

Eigenschaften

  • wasserdampfdurchlässig
  • aus natürlichen Materialien hergestellt
  • bei Bedarf mit Wasser verdünnbar
  • auftragen mit Pinsel oder Rolle
  • raut glatte Oberflächen durch grobkörnige Bestandteile wirkungsvoll auf 
  • schafft dauerhafte Verbindung des Lehmputzes mit dem Untergrund
  • enthält max. 1 g/l VOC (EUGrenzwert max 75g/l, ab 2010 max. 40 g/l)

Lieferform

Inhalt Verpackung Verbrauch
5 lt – grob Eimer 0,2 lt / m²
10 lt - grob Eimer 0,2 lt / m²
5 lt – ohne Körnung Eimer 0,2 lt / m²
10 lt - ohne Körnung Eimer 0,2 lt / m²

Technische Werte

Inhaltsstoffe Quarzsande in versch. Körnungen, Wasser, Wasserglas, Titandioxid, Dispersion, Additive
Verarbeitungstemperatur 5–25 °C Objekttemperatur
Trockenzeit 24 h

Allgemeine Hinweise

  • Silikatgrundierung vor Verarbeitung aufquirlen,
  • frische Grundputzflächen müssen mind. 10 Tage alt und trocken sein
  • sandende Putze trocken abbürsten, mit Wasser nachwaschen und vor Auftrag der Grundierung trocknen lassen
  • angrenzende Glas-, Keramik- und Metallflächen müssen abgedeckt werden, um Flecken zu vermeiden
  • die Lagerung erfolgt trocken, kühl jedoch frostsicher und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt
  • angebrochene Gebinde gut verschließen
  • Untergründe müssen fest, fettfrei, trocken, sauber und frei von durchschlagenden Stoffen sein, frische Betonflächen müssen fluatiert werden
  • Verspachtelte Fugen in Gipsbauplatten müssen mit Fugendeckstreifen aus Vlies versehen werden